Kundengruppe: Gast
Schnellkauf

Bitte geben Sie die Artikelnummer aus unserem Katalog ein.

Willkommen zurück!
Hersteller

Baule (Volksgruppe)

Baule (Volksgruppe)

Die Baule (Baoulé) zählen zu den größten Ethnien der Elfenbeinküste (Côte d’Ivoire) mit über 2 Millionen Menschen. Sie sind den Akan-Völkern zuzurechnen, deren Ursprung in Ghana liegt. Sie sind vor etwa 300 Jahren in die Elfenbeinküste eingewandert.

Die Baule stellen sich als kunstschaffendes Volk ausgesprochen produktiv dar. Auffallend ist die sorgsame, detailreiche Ausführung der Schnitzwerke, sowie anmutig wirkende Masken.

Bekannt sind besonders die menschlichen Darstellungen. Die männlichen Figuren sind die blolo bian und die weiblichen die blolo bla. Die Figuren repräsentieren den im Jenseits existierenden Partner eines jeden Menschen. Mit dem Aufstellen der Figuren wird der Partner im Jenseits verehrt.

Die Baule zeichnen sich durch eine Vielzahl weiterer Kunsterzeugnisse aus, z.B. die Mäuseorakel, die kunstvoll figürlich verziert sein können und eine Besonderheit der Riten der Baule darstellen: Die Orakel sind aus Holz geschnitzte, runde Gefässe mittlerer Größe mit durchbrochen geschnitztem Standfuss die mit einem Deckel versehen werden und durch kleine Ein- bzw. Auslassöffnungen im Boden des Gefässes Mäusen den Zutritt ermöglichen. Zum Weissagen wird das Gefäß des Orakels mit verschiedenen kleine Gegenständen bestückt, die in gewisser Ordnung ausgelegt sind. Nach dem Besuch der Mäuse wird aus der entstandenen Unordnung wird dann die Weissagung vorgenommen.

Es werden aber auch Figuren zur Schadensabwehr verwendet (im weiteren Sinne Fetische), dies sind die Figuren mbra die eine Affen darstellen und nur im Geheimen verwendet werden dürfen.

Zeige 1 bis 2 (von insgesamt 2 Artikeln)
  • Seiten:
  • 1
Zeige 1 bis 2 (von insgesamt 2 Artikeln)
  • Seiten:
  • 1